Körpertherapie - PsychoDynamische Körper- und Energiearbeit | Frauke Müller-Stosch

Direkt zum Seiteninhalt
Biodynamische Therapie
 
Über den Körper die Seele heilen -
das heißt: ein gravierendes Erlebnis, das Sie wirklich getroffen hat, ist erst dann verdaut, wenn es Sie nicht mehr körperlich bewegt, sobald Sie davon erzählen.

Die Psychodynamische Therapie ist eine von Gerda Boyesen entwickelte sanfte, nährende und unterstützende Form der Körperarbeit, die bestimmte Massagetechniken und Energiearbeit beinhaltet.
Emotionale Prozesse bewirken physiologische und energetische Veränderungen im Körper.
Die Biodynamik erklärt diese und arbeitet an der Auflösung neurotischer Strukturen.

Ziel ist die Wiederherstellung der natürlichen Fähigkeit, mit Stress, Konflikten und Gefühlen so umzugehen, dass Sie diese möglichst schonend in Ihr Leben integrieren können anstatt sie zu verdrängen.

 
Gestalt-Körpertherapie

Unsere Verletzungen sind immer in Beziehungen zu anderen Menschen entstanden – sie sind auch nur in Beziehung (Kontakt) zu heilen.

 
Die Gestalt-Körpertherapie nach Fritz und Laura Perls ist eine erlebnisorientierte Methode (z.B. Kissenarbeit), in der Gegenwärtigkeit und Kontakt (Ich und Du im Hier und Jetzt) mit Körperarbeit verbunden wird.
 
Ziel dieser Therapieform ist es, über die betont erwachsene Beziehung zwischen dem Therapeuten und dem Klienten diesem zu ermöglichen, eine kreative Lösung für sein Problem zu finden.

 
Ganzheitliche Bioenergetik

Der Mensch ist „verkörperte Seele“ -  jede körperliche Bewegung ist eine seelische Bewegung. Nur wer sich bewegt, spürt seine Fesseln.

Im buchstäblichen Sinn stehen alle Menschen mit beiden Beinen auf der Erde, im energetischen Sinn ist das aber nicht immer der Fall. Wenn die Energie eines Menschen nicht kräftig in seine Füße fließt, ist sein energetischer und gefühlsmäßiger Kontakt zum Boden begrenzt.“

                                                                                        Alexander Lowen, Bio-Energetik

 
 
Die Bioenergetik nach Alexander Lowen beschäftigt sich mit dem Körper und der Körpersprache. Sie versteht die menschliche Persönlichkeit auf der Grundlage energetischer Prozesse des Körpers.
Emotionen, auch alte und nicht gelebte, verursachen muskuläre Verspannungen, die den Atem und die Beweglichkeit beeinträchtigen.
 
Ziel ist es, durch Körperübungen, Bewegung, den Ausdruck von Gefühlen die in den Muskelverspannungen gehaltene Energie zu lösen und dadurch mehr Lebendigkeit zu erfahren.



Hinweis: Jede Anwendung dient allein dem Wohlbefinden und der Prävention. Sie stellt keine medizinische oder therapeutische Leistung dar. Sie ersetzt nicht den Besuch beim Arzt, Heilpraktiker, Masseur oder Physiotherapeuten.
Bei akuten gesundheitlichen Beschwerden oder chronischen Erkrankungen ist es erforderlich, der Dienstleisterin eine Unbedenklichkeitsbescheinigung eines Arztes für eine Massage- oder Faszien-Behandlung vorzulegen.
Zurück zum Seiteninhalt